Rig-Rätsel

Mit zur Tour gehört natür­lich die lange Vor­freude, und zu deren Förderung hat uns Käpt’n Aard ein weit­eres Foto geschickt: Wie in der let­zten Mel­dung berichtet, liegt das Schiff derzeit zur Über­win­terung in Lem­mer, ein Teil des Rig­gs ist für Über­hol­ungsar­beit­en demon­tiert „und in ein­er Halle ges­tran­det”. Auf dem Foto kön­nt Ihr sehen, aus wie vie­len Teilen es beste­ht! Wenn man ein­mal in Rela­tion dazu die in der Halle herum­liegen­den Gegen­stände ansieht, ahnt man, wie riesig die „Sten­gen“ sind (wie auch immer man die über­haupt trans­portiert bekommt …).

Aard hat uns aufge­lis­tet, wie die Rig-Teile heißen, bekommt sie jemand zugeordnet?

bram­rah (gans/z oben)
bugsprit (zum auf­spiessen unaufmerk­same gegen­stände auf dem wasser)
fockbaum
fock­rah (gröss­er als grossbaum!)
gaff grosssegel
gaff schoner
grossbaum
grosssteng (holz­erne “mastver­längerung”)
marsrah (mit­tlere rah von der banjaard)
schonerbaum
schonersteng

Außer­dem weist Aard darauf hin, dass nicht nur seit 2010 das „b“ des Schiff­s­na­mens an back­bord fehlt – wo das „a“ an steuer­bord geblieben ist, daran erin­nert sich auch nie­mand mehr … „Moral der Geschichte? Die Fend­er gibt es nicht umsonst!“

In diesem Sinne – viel Spaß beim Rätseln!