AV-Technik „pur“ – die neue Ausgabe 2/2019 von Production Partner

Production Partner 2/2019Detlef Hoepfner
Production Partner 2/2019
Detlef Hoepfn­er Tipps von der PUR-Pro­duk­tion­sleitung in Pro­duc­tion Part­ner 2/2019

Über Messeauftritte im Bud­getum­fang ein­er hal­ben Eigen­tumswoh­nung freut man sich in der Ver­anstal­tung­stech­nik ja eigentlich. Unge­wohnt dage­gen ist, als Ver­anstal­tung­stech­niker selb­st Ziel der Ansprache zu sein: Auf der ISE ballerten die Her­steller wieder aus allen Rohren. Da wur­den nicht nur große LED-Wände und Zwis­chen­deck­en in benach­barte Hotel­säle gezo­gen, um neue Deck­en­laut­sprech­er und Großbeschal­lungs-Arrays oder den näch­sten UPA-Nach­fol­ger zu zeigen. Auch das RAI, vor dem Mes­se­umzug nach Barcelona zum vor­let­zten Mal Mess­e­s­tandort, platzte wieder aus den Näht­en. In ein­er „Audio­halle“ wie der 7 blickt man ja noch durch, aber wer als Aussteller den ganz großen Aufwand nicht treiben kann oder will, ist auf der ISE mit­tler­weile auch räum­lich oft unauffind­bar abge­hängt. Da passt gut, dass wir nicht nur eine der Messepremieren „Jahrgang 2019“ bere­its in einem Sta­dion instal­liert präsen­tieren kön­nen, son­dern eine weit­ere Neuheit schon den Weg in die aktuelle Aus­gabe 2/2019 von Pro­duc­tion Part­ner gefun­den hat: Pow­er­softs neue Serie mit einem „T“ wie „Tour­ing“ auf der Front haben wir – nicht weniger rück­sicht­s­los als Coemars Led­ko oder den 2600er Vari-Lite zer­legt. Noch eine ISE-News: zu Fohhns eigen­er Sim­u­la­tion leg­en wir noch einen Pre­view dazu.

Und dann die sich über­schla­gen­den Net­zw­erk­the­men. Allein mit der Teil­nahme an den ganzen State­ments hätte man gefühlt 14 Tage ver­brin­gen kön­nen. Ständig neue Heilsver­sprechun­gen hier, „hal­tet mal den Ball flach“-Relativierungen dort. Dante kann jet­zt auch Video? Ja – „irgend­wie“, müssen wir in unserem Dante-Spe­cial feststellen.

Und was nützt einem der ganze Klim­bim, wenn man – wie PUR – einen Tour­plan mit ausverkauften Hallen vor sich hat, und das Mate­r­i­al vor allem funk­tion­ieren muss – tagein, tagaus? Dann kom­men an entschei­den­den Posi­tio­nen unterm Hal­len­dach so unschein­bare Break­out-Box­en wie in unser­er neuen Testrei­he zum Ein­satz. To be continued.

Gestresste Ner­ven kann es aber auch geben, obwohl die Tech­nikfra­gen gek­lärt erscheinen. Patrick Eck­er­lin berichtet, wie er als PUR-Pro­duk­tion­sleit­er ver­sucht, Druck aus dem Team zu nehmen. Bei ein­er anderen Frage aber ver­sagen auch seine Tipps, und hier sind wir nun alle gefragt: Wie geht es weit­er mit der aktuellen Gerüst­bauprob­lematik? Schickt uns Eure Erfahrun­gen, damit wir hier gemein­sam weiterkommen!

[8191]